DIY DIY Wohnen

Minitasche aus Stoffresten nähen

Heute zeige ich euch, wie ihr aus einem kleinen länglichen Stoffrest ganz einfach eine Minitasche nähen könnt. Als Stoff eignen sich wunderbar feste Stoffe, die an den Rändern nicht ausfranzen. Die Minitasche ist auch eine tolle schnell gemachte Geschenkidee 😉 . Die Größe der Minitasche könnt ihr flexibel wählen, so dass aus eurem Stoffrest auch eine Tasche z.B. für das Laptopkabel werden kann.

Minitasche: Perfekt geeignet für allerlei Kleinigkeiten, z.B. Kleingeld, Tampons, Pflaster etc.
Minitasche: Perfekt geeignet für allerlei Kleinigkeiten, z.B. Kleingeld, Tampons, Pflaster etc.
Material
Material für 3 Minitaschen aus je beschichteter Baumwolle, Korkstoff und Kunstleder. - Minitasche aus Stoffrest nähen
Material für 3 Minitaschen aus je beschichteter Baumwolle, Korkstoff und Kunstleder.
Korkstoff ca. 7x18 cm, farblich passendes Garn und die Einzelteile des Druckknopfes.
Korkstoff ca. 7×18 cm, farblich passendes Garn und die Einzelteile des Druckknopfes.

Zum Nähen der Minitasche benötigt Folgendes:

Die Nähschritte:
Den Stoff mit einem Lineal (optimal Rollschneiderlineal) und einer Schere (noch besser mit dem Rollschneider) zu einem länglichen Viereck zuschneiden.
Den zugeschnittenen Stoff als Tasche probefalten und an beiden Rändern (wo der Stoff aufhört sich zu überlappen) mit einem Stoffmarkierstift jeweils eine Markierung zeichnen.
Den Stoff mit einem Lineal (optimal Rollschneiderlineal) und einer Schere (noch besser mit dem Rollschneider) zu einem länglichen Viereck zuschneiden.
Den zugeschnittenen Stoff als Tasche probefalten und an beiden Rändern (wo der Stoff aufhört sich zu überlappen) mit einem Stoffmarkierstift jeweils eine Markierung zeichnen.
Geradstich mit Nadelposition am Rand wählen. - Minitasche aus Stoffrest nähen
Geradstich mit Nadelposition am Rand wählen.
Die Nähnadel ist am rechten Rand (= linke Position), um möglichst nah an der Stoffkante entlang nähen zu können.
Die Nähnadel ist am rechten Rand (= linke Position), um möglichst nah an der Stoffkante entlang nähen zu können.
Wenn ihr mögt, könnt ihr den Stoff ganz knapp unter die Nadel legen, um noch näher an der Stoffkante nähen zu können.
Wenn ihr mögt, könnt ihr den Stoff ganz knapp unter die Nadel legen, um noch näher an der Stoffkante nähen zu können.
Die rechte Seite der Tasche ist fertig genäht. :) - Minitasche aus Stoffrest nähen
Die rechte Seite der Tasche ist fertig genäht. 🙂
Nun kommt die zweite Naht (linke Seite der Tasche). Hier legt ihr die Tasche auch links von der Nadel und näht allerdings diesmal von unten nach oben.
Nun kommt die zweite Naht (linke Seite der Tasche). Hier legt ihr die Tasche auch links von der Nadel und näht allerdings diesmal von unten nach oben.
Der Job der Nähmaschine ist getan. 🙂
Nun noch die Fäden mit einer Nähnadel im Inneren der Tasche verstecken. - Minitasche aus Stoffrest nähen
Nun noch die Fäden mit einer Nähnadel im Inneren der Tasche verstecken.
Die Fäden mit einer Schere (optimal: klein & spitz) so kürzen, dass sie nicht mehr zu sehen sind.
Die Fäden mit einer Schere (optimal: klein & spitz) so kürzen, dass sie nicht mehr zu sehen sind.
Bei dickeren Stoff wie Kork/Leder habe ich Jerseydruckknöpfe gewählt, da diese sich m.E. besser "festbeißen" als Kam Snaps.
Ich habe mich entschieden die flache Seite des Druckknopfes (mit dem Ring) im Tascheninneren und die Druckknopfseite mit dem "Bubbel" an der Lasche der Tasche zu befestigen. Das ist jedoch reine Geschmacksache. ;)
Bei dickeren Stoff wie Kork/Leder habe ich Jerseydruckknöpfe gewählt, da diese sich m.E. besser „festbeißen“ als Kam Snaps.
Ich habe mich entschieden die flache Seite des Druckknopfes (mit dem Ring) im Tascheninneren und die Druckknopfseite mit dem „Bubbel“ an der Lasche der Tasche zu befestigen. Das ist jedoch reine Geschmackssache. 😉
Erste Druckknopfseite in die Zange einlegen und im Inneren der Tasche befestigen. - Minitasche aus Stoffrest nähen
Erste Druckknopfseite in die Zange einlegen und im Inneren der Tasche befestigen.
Nun die zweite Druckknopfseite an der Lasche der Tasche befestigen. Dabei darauf achten, dass der Druckknopf anschließend gut aufeinander trifft.
Nun die zweite Druckknopfseite an der Lasche der Tasche befestigen. Dabei darauf achten, dass der Druckknopf anschließend gut aufeinander trifft.
Beide Druckknopfteile sind dran ...
Beide Druckknopfteile sind dran …

... und damit ist die Tasche fertig & direkt einsatzbereit. - Minitasche aus Stoffrest nähen
… und damit ist die Minitasche aus Stoffrest fertig & direkt einsatzbereit.

Videoanleitung
Minitaschen aus Stoffresten nähen - Stoffresteverwertung

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen und Nutzen der Minitasche. Weitere Ideen findet ihr hier.

Hinterlasst mir gerne ein Abo auf Instagram oder folgt mir auf Pinterest, um kein neues Projekt zu verpassen. Ich freu mich auch sehr, wenn ihr mir eure Ergebnisse mit dem Hashtag #pottmitbringsel auf Instagram zeigt.

Ihr findet mich jetzt auch auf Youtube und TikTok. Schaut vorbei.

* (freiwillige) Werbung da Verlinkung (Affiliate Link) und Markennennung

SOCIALICON

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.